head
projekte
namenszug

Orgelschätze plus
(noch mehr) Genuss für Leib und Seele
Eine musikalische Entdeckungsreise im Kirchenkreis Syke-Hoya

Sonntag, 8.April 2018    Leeste
Ab 15 Uhr Kaffe und Kuchen
15.30 Uhr Querflöten:
Erklärung, Vorführung, Ausprobieren...
17 Uhr Konzert
Neusilber Das Querflötenorchester Neusilber unter der Leitung
von Sebastian Lauckner hat sich in den letzten Jahren
einen beachtlichen Leistungsstand erarbeitet.
So kann sich das junge Ensemble auch an anspruchs-
vollere Werke heranwagen. Eins davon, das im Rahmen
der "Orgelschätze" am 8.April uraufgeführt wird, ist die
viersätzige Sonate "Isola misteriosa" (Geheinmnisvolle
Insel), die Dietrich Wimmer eigens für das Ensemble
und Orgel geschrieben hat.

Die Kombination der Querflöten mit der Leester Orgel
legte sich nahe, weil die Furtwänglerschen Flötenstim-
men im Nebenmanual so himmlisch zart klingen wie die
silberhellen Instrumente des Ensembles selbst.
Dazu tritt nun, nach der jüngst erfolgten Restaurierung,
noch die Konzertflöte im Hauptmanual, deren weicher
Klang schlicht unvergleichlich ist.
Orgel Leeste Im Konzert werden die neuen Register in einigen
Improvisationen im Mittelpunkt stehen.
Sie wurden im Rahmen der Restaurierung durch
Fa. Kirschner (Weener) im Jahr 2017 wieder in die
Orgel "zurückgeholt".
Die häufig anzutreffenden Eingriffe in das Klang-
bild aus den frühen Nachkriegsjahren wurden dabei
rückgängig gemacht und drei Register aus der origi-
nalen Disposition von 1872 rekonstruiert. Darüber-
hinaus wurde jedoch auch eine von Furtwängler selbst
im Jahr 1928 ausgeführte Erweiterung um zwei Register
ebenfalls berücksichtigt. So klingt die Orgel heute
wieder ganz authentisch und in sich stimmig. Ein wahrer
Genuss für jeden Orgelliebhaber.


Orgelbauer: Philipp Furtwängler & Söhne, Elze (1872)
Renovierung: 2017 (Fa. Kirschner, Weener)

Manual I:
Bordun 16' (1872)
Prinzipal 8'
Gambe 8' (1872)
Octav 4' (1928)
Octav 2'
Mixtur 3fach


Manualkoppel (II/I)
Manual II:
Salicional 8'(1872)
Lieblich Gedact 8'
Gedactflöte 4'

Pedal:
Subbass 16'
Octav 8'
Cello 8' (1928)
Pedalkoppel (I/P)